Recycling


small_recycling.png

Die Firma Klaus Stockinger ist Sammler & Behandler nicht gefährlicher Abfälle nach § 26 Abs. 6 Abfallwirtschaftsgesetz 2002 - AWG 2002 mit vom Amt der Nö. Landesregierung erteilter Erlaubnis.

Unsere Liste für recyclebare Baustoffmaterialien laut §24a Abs.1, §25a Abs.6 Abfallwirtschaftsgesetz AWG 2002 wie Bau- und Abbruchholz, Bodenaushub, Straßenaufbruch, Schotter, Schlamm und mehr.

Um Kosten bei Abbruch – und Rückbauvorhaben zu sparen und Transportwege zu verringern, sind wir in der Lage unseren Raupenmobilen Brecher RM80 direkt vor Ort mit unserem Bagger zu bestücken.

Brecher (c) Zinner

Brecher (c) Zinner

Durch einen qualitätsgesicherten Rückbau (Rückbaukundige Personen: Klaus Stockinger, Walter Lugmayr) nach der Recyclingbaustoffverordnung 2016, können wir die Produktion vom ALSAG freien Qualitätsmaterial gewährleisten.

Können Abbruchmaterialien aus technischen Gründen vor Ort nicht verwertet und verwendet werden, steht unsere Recyclinganlage mit 6000 m² Lagerfläche am Standort Gewerbepark Pölla 20 in 3353 Seitenstetten zur Anlieferung zur Verfügung.

In unserer Anlage sortieren und verwerten wir das Abbruchmaterial Beton, Asphalt, Bauschutt und mineralische Baurestmassen zu wertvollen, wiederverwertbaren Rohstoffen in bester Qualitätsklasse. Anwendung finden diese als Unterbau im Wegebau, frostsichere Tragschicht im Straßenbau, Verfüllungen, Oberflächenbefestigungen, etc.

Durch regelmäßige Schulungen bleiben wir für Sie am Puls der Zeit und am aktuellen Stand der Normen und Gesetze.

Mitglied bei BRV Österreichischer Baustoffrecyclingverband

Mitglied im Arbeitskreis "Rettet die Forstheide"


Anlieferungen werden wie folgt deklariert
 

Bauschutt

  • rein, recyclingfähig
    Mauerwerk, Ziegelsteine, Dachziegel, Betonziegel, Zementreste, Tonziegel, Klinkersteine, Natursteine, Plastersteine, Betonabbruch, Estrich
  • unrein, recyclingfähig
    Verunreinigungen durch Fliesen, Keramik, Restmüll, Ytong, Heraklith, Aushub
  • unrein, nicht recyclingfähig
    Mauerwerk aus landwirtschaftlichen Stallungen und Kaminmauerwerk

Betonabbruch

  • rein klein recyclingfähig, < 60 x 60 cm
  • rein groß recyclingfähig, > 60 x 60 cm
  • Großteile recyclingfähig Kantenlänge über 2 m
  • armiert (hoher Eisenanteil)
  • unrein, recyclingfähig
  • unrein, nicht recyclingfähig

Asphaltaufbruch

  • rein, recyclingfähig
  • unrein, recyclingfähig
  • nicht recyclingfähig
    Schlackenasphalt und Teerasphalt werden nicht angenommen

Bodenaushub

  • rein mit grundlegender Charakterisierung
    (lose m³ ≙ 1,6 to)
  • rein ohne grundlegender Charakterisierung
    (lose m³ ≙ 1,6 to)

Formulare zum Download

Abfalldokumentation für eine Kleinmenge max. 750 t
Aushubinformation für eine Kleinmenge max. 2000 t
Ausnahmebestätigung z.B. für Linienbauwerke